Urheberrecht

Im Bereich des Urheberrechts ist Rechtsanwalt Christoph Brandt in den letzten Jahren dauernd tätig, wobei hier die Abwehr von Abmahnungen durch die Musik- und Filmindustrie wegen des Vorwurfs der Urheberrechtsverletzung im Vordergrund steht. Seit 2005 wurden hier eine Vielzahl von Mandanten gegenüber den Rechteinhabern vertreten. Rechtsanwalt Brandt verfügt daher über die notwendige Erfahrung für eine effektive Vertretung. 

Unter anderem haben wir Mandanten wegen Abmahnungen folgender Rechtsanwaltskanzleien (Mandanten der gegnerischen Rechtsanwälte in Klammern) vertreten:  

  • APW Rechtsanwälte & Notar (Universal und Elite Film AG) 
  • Rechtsanwalt Daniel Sebastian (DigiRights Administration GmbH) 
  • Denecke, von Haxthausen & Partner (DigiRights Administration GmbH) 
  • FAREDS Rechtsanwaltsgesellschaft mbH (Christian Königseder) 
  • Rechtsanwalt Hans-Dieter Henkel (SMC SHOOT Media Consulting, Inhaberin Adeline Shavers) 
  • Kornmeier & Partner (GV World GmbH, Baseprotect GmbH) 
  • Rechtsanwalt Rainer Munderloh (RGF Prductions Ltd.) 
  • Rechtsanwälte Negele Zimmel Greuter Beller (LPF Video Group) 
  • Nimrod Rechtsanwälte (Astragon Software GmbH) 
  • Nümann + Lang Rechtsanwälte (Styleheads Entertainment GmbH) 
  • Rechtsanwalt Philipp Marquort (Triple X Entertainment Ltd.) 
  • RASCH Rechtsanwälte (Universal Music GmbH, Warner Music GmbH) 
  • Sasse & Partner ( Splendid Film GmbH, Senator Film Verleih GmbH) 
  • Schalast & Partner (Digiprotect GmbH) 
  • Lutz Schroeder (K. Mcleod, Suchanek, Pekarik) 
  • Schulenberg & Schenk (CG Media Foto-Film GmbH, Gröger MV GmbH & Co. KG) 
  • U+C Urmann & Coll.Rechtsanwaltsges. mbH (Digiprotect GmbH,Silwa Filmvertriebs AG ) 
  • Waldorf Frommer (Constantin Film Verleih GmbH, Tele München Fernseh GmbH + Co Produktionsgesellsch., Sony Music Entertainment GmbH, Hörbuch Hamburg HHV Gmbh)  

Haben Sie eine Abmahnung wegen des Vorwurfs einer Urheberrechtsverletzung erhalten?

Wir raten dringend davon ab 

  • auf die Abmahnung der Rechteinhaber überhaupt nicht zu reagieren. 
  • die meist geforderte Unterlassungserklärung ohne kompetente Prüfung zu unterschreiben.  

Vereinbaren Sie schnellstmöglich einen Besprechungstermin mit unserer Kanzlei, damit wir die in Ihrem Fall richtigen Schritte einleiten können. Bei Ablauf der von den Abmahnkanzleien gesetzten Fristen drohen gerichtliche Schnellverfahren (einstweilige Verfügungen), die mit hohen Kosten verbunden sind! 

Zunächst werden wir prüfen, ob der Ihnen gemachte Vorwurf überhaupt nachweisbar ist. Weiter kommt die Abgabe einer modifizierten Unterlassungserklärung in Betracht. Zudem ist zu klären, ob und wenn ja in welcher Höhe die von den Abmahnkanzleien geforderten Zahlungen geleistet werden müssen.

Internetrecht

Das Internet ist selbstverständlich kein rechtsfreier Raum. Vielmehr bestehen im Netz Rechte und Pflichten, die einzuhalten sind. Auch hier können wir Sie kompetent beraten und vertreten. 

Insbesondere kommen hier folgende Fragen und Probleme in Betracht: 

a) Vertragsabschlüsse im Internet und deren Folgen 

b) Prüfung und ggf. Anpassung Ihrer Internetseite an die gesetzlichen Anforderungen, damit sie den Informationspflichten entspricht und Sie keine Abmahnung erhalten.